Danke akamai: Mac wacht immer wieder aus Ruhezustand auf

KonsolenauszugHeute habe ich mir endlich einmal die Zeit genommen und bin einem Problem mit meinem Mac auf den Grund gegangen. Schon seit längerem bleibt dieser nicht mehr im Ruhezustand, wenn ich diesen starte. Sobald ich diesen aktiviere, kann ich bis drei zählen und schwubs ist alles wieder so wie vorher. Gerade was den Stromverbrauch angeht sehr ärgerlich.

Heute habe ich durch Zufall in meiner Mac Konsole (findet man unter den Dienstprogrammen) folgendes entdecket:

02.06.11 11:46:47 com.apple.launchd.peruser.501[191] (com.akamai.client.plist) Throttling respawn: Will start in 10 seconds
02.06.11 11:46:57 com.apple.launchd.peruser.501[191] (com.akamai.client.plist[2048]) Bug: launchd_core_logic.c:4139 (24498):13
02.06.11 11:46:57 com.apple.launchd.peruser.501[191] (com.akamai.client.plist[2048]) posix_spawn(“/Applications/Akamai/loader.pl”, …): No such file or directory
02.06.11 11:46:57 com.apple.launchd.peruser.501[191] (com.akamai.client.plist[2048]) Exited with exit code: 1

Dies wiederholte sich dann auch brav wie es dort steht alle 10 Sekunden wieder von vorne und die ganze Konsole war voll davon. Da war also der Übeltäter, aber was will diese tolle Datei von Akamai überhaupt? Nach ein wenig Recherche habe ich dann hier gefunden: http://osxdaily.com/2010/10/07/uninstall-akamai-download-manager-and-com-akamai-client-plist/. Damit hat das ganze dann auch wunderbar funktioniert. Wer es also einfach loswerden will, sollte in der Konsole einfach die folgenden Commandos eingeben:

/Applications/Akamai/admintool uninstall -force

Dies hatte bei mir noch nicht zum gewünschten Erfolg geführt, aber die folgende dafür um so besser:

rm ~/Library/LaunchAgents/com.akamai.client.plist

Einen Reboot später war der Spuk dann vorbei und mein Mac darf sich Nachts nun auch wieder richtig ausruhen.

Was macht man nicht alles am Vatertag ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>