Frankfurt Flughafen Parkplatz – Erfahrungsbericht

Seit gestern sind wir aus dem Urlaub zurück und bevor ich darüber genauer berichte ein kurzer Einblick in unsere Erfahrungen mit dem Parkvergnügenerlebnis am Frankfurter Flughafen.

Wir sind mit vier Personen aus Osnabrück angereist und haben uns vorher mehrere Alternativen überlegt:

  1. Bringen & Abholen lassen
  2. Selbst fahren und Auto kostenpflichtig parken
  3. Mit der Bahn fahren

Nach einer Recherche auf der Homepage des Flughafens Frankfurt fand ich den Tarif Holiday Parking mit insg. Kosten i.H.v. 74 EUR für 12 Tage auch akzeptabel. Ich habe die Seite vor der Abfahrt recht genau gelesen muss ich sagen, dazu aber noch später mehr. Dies war damit die günstigste Alternative und bei der späteren Anreise hat auch alles super geklappt. Wir sind auf dem riesigen Flughafen der Beschilderung von der Autobahn aus gefolgt und in Parkhaus P2 gelandet. Sehr eng, aber dafür sehr nah am Flughafen.

Gestern sind wir dann zurückgekehrt und wollten unser Ticket am Schalter bezahlen. Das war aber leider nicht möglich, da das Ticket nicht mehr akzeptiert wurde. Nach ein wenig Rennerei haben wir dann erfahren, dass wir direkt an der Ausfahrt die Möglichkeit haben, nach Vorlage ein neues Ticket zu erhalten. So sind wir dann auch bis zur Ausfahrt gefahren, haben das Ticket vorgezeigt und wurden erst mal nach unserem Kennzeichen gefragt. Warum? Digitale Bilderkennung heisst das Zauberwort! Bei der Einfahrt wird jedes Auto digital erfasst und in eine Datenbank gespeichert. In unserem Fall wurde also überprüft, ob unser Ticket (Einfahrtzeit) wirklich auch zu unserem Auto passte. Dies war der Fall und wir haben ein neues Ticket bekommen. Dann gings zum bezahlen. Nächstes Problem: Der einzige Automat, der Kreditkartenzahlung an der Ausfahrt akzeptierte war defekt. Nach 15 Minuten Wartezeit und zwei Technikern, die das Ding unter Murren repariert haben dann der Schock: 145 EUR. Auf Nachfrage nach dem „64 EUR / 8 Tage“-Tarif habe ich dann den Hinweis erhalten, dass dieser Tarif nur auf den Holiday Stellflächen auf der anderen Seite des Flughafens gültig ist! Na Danke!

Ich habe mir jetzt eben noch mal die Seite komplett durchgelesen und ja, ich habe nicht genau genug aufgepasst, aber ein expliziter Hinweis auf der Seite („Tarif nicht Gültig in P1,P2,…), oder bei der Beschilderung auf dem Gelände (diese sind mir zumindest nicht aufgefallen) wären wirklich eine Hilfe gewesen und hätten uns gutes Geld gespart. Daher: Wer beim Parken in Frankfurt sparen will: P1, P2 … sind nicht für uns gedacht! Schlagt euch zum Holiday Parkplatz durch.

Naja, der Urlaub war auf jeden Falls sehr gut und wir haben die Differenz durch 4 Personen geteilt und dann ging das wieder. Ärgerlich aber trotzdem!

Ein Gedanke zu „Frankfurt Flughafen Parkplatz – Erfahrungsbericht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.