Xbox 360 ist wieder da

Vor ein paar Tagen ist meine XBOX 360 wiedergekommen. Ich hatte vor ca. 8 Wochen bei einem Angebot bei Amazon zugeschlagen und mir die Elite-Version gegönnt. Wir haben zwar bereits eine Wii, aber da ich finde, dass das eine reine Party-Konsole ist und alleine nicht viel Spass macht, habe ich mich für die XBOX entschieden. Hauptgrund hierbei war, dass es möglich war auch Sicherheitskopien auf der Konsole laufen zu lassen, was bei der PS3 noch nicht möglich ist. Um dieses zu ermöglichen muss man bei dem Laufwerk der XBOX eine neue Firmware verpassen, die ein wenig tolleranter ist, als das original. Da sich aber bei dem Laufwerk, dass aktuell mit der Xbox verkauft wird dieser Flash nicht durchführen lässt, musste ich meine Konsole einschicken, um das Laufwerk gegen ein anderes und nun dann auch gleich geflashtes austauschen zu lassen. Nach ein wenig google und Forumwälzerei habe ich mich für konsolenprofis.de entschieden. Die Website machte einen guten Eindruck und der Preis gehörte auch zu den günstigeren im Netz. Bestellformular ausgefüllt, ausgedruckt, zur Xbox gelegt und verpackt in die Post gegeben. Ankündigung des Anbieters „7-10 Werktage Bearbeitungszeit“. Das fand ich echt super und hoffte auf eine Rückkehr vor Weihnachten. In der Empfangsbestätigung des Anbieters war dann aber von „erhöhter Auftragslage und einer Bearbeitungszeit von 20 – 30 Werktagen“ die Rede. Das machte mich gar nicht glücklich und nach einer rückfragenden Mail wurde mir dies noch einmal mit Krankheitsausfall einzelner Mitarbeiter begründet bestätigt. Damit hatte ich mich dann schon auf eine längere Wartezeit bis Ende Januar eingestellt. Zwei Tage vor Heilig Abend dann aber die E-Mail „Versandbestätigung“. Da war die Freude groß und dann kam die Konsole wirklich noch einen Tag vor Heiligabend an und alles funktioniert super. Also alles Top bei konsolenprofis.de, kann ich also auf jeden Fall weiterempfehlen! Obs jetzt an meiner E-Mail gelegen hat, weiss ich aber auch nicht.

Passend dazu habe ich mal eine Seite erstellt zum Thema XBOX 360.

blue – das Magazin

Seit einigen Tagen ist bereits die zweite Ausgabe unseres Print-Magazins blue an vielen „blauen Punkten“ erhältlich. Das wollte ich auch einmal zum Anlass nehmen und hier kurz dazu etwas schreiben. Die aktuelle Ausgabe dreht sich vor allem um das Thema Weihnachten und Advent.

Das Magazin der OScommunity erscheint 10 mal im Jahr mit einer Auflage von aktuell 15.000 Stück und liegt dann immer kostenlos Anfang jeden Monats in Kinos, Restaurants und sonstigen Treffpunkten unserer Zielgruppe aus. Natürlich können auch alle Artikel online bei stayblue abgerufen werden. Die Artikel stammen von den Nutzern der Community und werden von uns gegengeprüft und dann freigegeben. Aktuell existiert ein ehrenamtliches Redaktionsteam mit über 20 Mitgliedern, die sich für die Artikel verantwortlich zeigen. Neue Mitglieder sind natürlich immer willkommen.

Eingeführt haben wir das Magazin Anfang November neben einigem blue Radio Spot auch mit einer amüsanten Promo-Aktion. Wir sind morgens komplett in blauer Kluft und mit blau geschminktem Gesicht in den Schulbussen der Stadt mitgefahren und haben so für Aufsehen gesorgt.

Wir sind mal gespannt, wie sich das Magazin so entwickelt und wie es bei unseren Nutzern ankommt. Das Medium Print ist für uns etwas ganz neues. Aber wir wollen eben mehr sein, als eine Community, die man rein zur Kommunikation nutzt. Uns soll man auch über das Internet hinaus wahrnehmen und hier wirklich in den Händen halten können. Passend dazu gibt es nun eine Werbekooperation mit der Walkenhorst-Gruppe. Wir bieten hier einige Autos exklusiv für unsere Mitglieder zu sehr guten Konditionen an. Mir gefällt dieser hier am besten 🙂

Weitere Infos zu dem Angebot gibt es hier: http://auto.os-community.de

Audi Q5

Ich habe mir ja ein neues Auto bestellt und werde diesmal ein kleines Experiment wagen: NICHT SCHWARZ! Ich muss sagen, dass mir immer schon das blau unsere Firmenwagen sehr gut gefallen hat und ich gerade dieses blau-Ton bei Audi sehr schön finde. Bestellt ist die neue Kuh bereits, aber gesehen hatte ich die Farbe bisher nur im Prospekt und diese Bilder sind meistens so nachbearbeitet, dass man diese nicht mehr wirklich für voll nehmen kann. Daher habe ich mich heute gefreut, mal ein natürliches Foto zu sehen und ich muss sagen, er gefällt mir sehr gut.

Jetzt muss ich mich nur noch weiter gedulden, denn geplanter Liefertermin ist erst Anfang Februar 2009. Aber ich denke das warten wird sich lohnen.

Computer says NOOO

Heute ist es mal wieder an der Zeit ein wenig über die nicht vorhandenen Fortschritte beim Umstieg auf VDSL und zu Telekom zu schreiben. Nachdem ich in der vergangenen Woche einmal im T-Punkt war und prüfen lassen wollte, ob ich den Anschluss auch wirklich bekommen kann hatte sich erst einmal Ernüchterung eingestellt. Wie schon beschrieben, sagt die Verfügbarkeitskarte folgendes:

Leider bekommt man im T-Punkt aber immer nur die Aussage „16+“. Das beste ist immer noch, dass wir immer anhand des Anschlusses unserer Nachbarin prüfen müssen, da ich ja aktuell kein Telekom Kunde bin. Auf Anraten im Shop hin wurde mir empfohlen einmal die Leitung durchmessen zu lassen. Dies ist allerdings auch nur möglich, wenn man mit dem Anschluss, den man messen lassen möchte bei der Hotline anruft. Diese könnten dann vielleicht eine genauere Aussage treffen. Da die Verfügbarkeit von VDSL mit der Entfernung zwischen Anschlussstelle und Verteilpunkt (Telekom) zusammenhängt haben ich dann meine Nachbarin nett gebeten einmal ihr Telefon zu missbrauchen und bei der (zum Glück kostenlosen) Hotline angerufen. Ergebnis O-Ton der Hotline: „Wow, 700m, Sie wohnen ja noch näher dran als ich und ich habe mich mit 25MBit begnügt. Aber 50MBit gehen auf jeden Fall bei dieser Entfernung“. Wow, da war die Nachricht, die ich hören wollte. In Freude bin ich dann heute wieder zum T-Punkt und wollte eigentlich (wieder) direkt bestellen. Aussage wieder das gleiche „Im System steht, es gehen nur „16+“. Also genau so weit wie vorher. Wann die Daten im System aktualisiert würden weiss keiner und es weiss auch leider keiner wer das weiss. (Kurzer Einschub: Auf eine Antwort eines Mitarbeiters von dem man etwas möchte die lautet „das weiss ich leider nicht“, oder „das kann ich leider nicht“ sollte man immer entgegnen „wer kann/weiss das denn?“) Mein Folgeschluss ist nun, dass ich noch mal den Anschluss meiner Nachbarin nehmen werde, wieder bei der Hotline anrufen werde und diese dann bitten werde (nach einer erneuten Messung) die Daten im System anzupassen. Ich bin mal gespannt ob die das können. Und weiterhin würde mich einfach interessieren, wer in diesem riesen Laden weiss, wer für was zuständig ist. Das ist nämlich ein rieisges Problem!

Eine gute Nachricht gibts aber auch noch. Nach Aussagen im T-Punkt hat der VDSL50 Anschluss einen Upstream von bis zu 25MBit. Naja, ich lasse mich mal überraschen.

48.000 Mails, das gibt Ärger…

Ui, das gibt Ärger. Gestern Abend ist bei uns ne Datenbank abgeschissen und damit man von sowas auch mal was mitbekommt, lasse ich mir immer passend emails schicken. Aber da das gestern Nacht ein wenig spät begonnen hat (nach 1:00) habe ich das heute morgen erst mitbekommen und mit Schrecken das hier gesehen:

Ich weiss schon was ich gleich zu hören bekomme, wenn ich im Büro bin 😉